Mit Sport die Kilos purzeln lassen!

Ohne Bewegung keine Gewichtsreduktion
Experten sind sich seit langem einig: Wer abnehmen will, muss auch Sport treiben. „Nur wer in Verbindung mit einer Diät bzw. Ernährungsumstellung auch regelmäßige Bewegung in seinen Tagesablauf integriert, hält seinen Körper fit, fördert die Gesundheit und sorgt dafür, dass überflüssige Pfunde effektiv abgebaut werden“, bestätigt Prof. Dr. Klaus Bös, Sportwissenschaftler an der Universität Karlsruhe. Ohne Sport hingegen verliere man beim Abnehmen nicht nur Körperfett sondern auch wertvolles Muskelgewebe, wodurch die körperliche Leistungsfähigkeit sinke.

"Softe" Sportarten für Einsteiger

Besonders wichtig ist es daher für Einsteiger, die richtige Sportart zu finden. Sie sollte den eigenen körperlichen Fähigkeiten entsprechen und – ganz wichtig – Spaß machen. Besonders zu empfehlen sind hier sanfte und gelenkschonende Sportarten wie Schwimmen, Gymnastik, Radfahren oder Nordic Walking, die den Körper wenig belasten und ihn nach und nach stärken.

Die richtige Dosierung
Um effektiv zu sein, muss ein Training individuell dosiert werden. Gerade Anfänger sollten dem Körper nicht zu viel zumuten und ihm zwischen den Trainingseinheiten genügend Zeit zur Erholung geben. Wer beim Sport schwitzt, sollte seinen Elektrolytehaushalt auch wieder ausgleichen. Ideal sind Kombipräparate, die den Körper mit Magnesium, Calcium und Kalium versorgen (z.B. Zentramin).

Echte Fatburner-Sportarten
Viele gelenkschonende Sportarten verbrennen besonders viele Kalorien.  Damit Sie ein Gefühl für ein aktives Kalorienverbrauchen bekommen (siehe Tabelle) stellt SOEHNLE vier solcher idealen Fatburner-Sportarten vor, mit denen das Abnehmen zum Kinderspiel wird.

Bei Vitafeel.de, der Fitnessseite speziell für die Frau, finden Sie weitere Informationen und Tipps rund um das Thema Sport. www.vitafeel.de

 

Zum Vergrößern bitte klicken!