Krafttraining –
Von Körperfett zu Muskelmasse

Modernes Krafttraining hat heute nichts mehr mit Bodybuilding oder massiven Muskelbergen zu tun, sondern ist zu einer echten Trainingsalternative besonders für Abnehmwillige geworden: „Mit Krafttraining können von Anfang an viele Kalorien verbraucht werden“, so Paul Underberg, Geschäftsführer der INJOY Fitness- und Wellnessclubs, dem führenden Betreiber von Fitness-Studios in Deutschland. "Krafttraining ist beim Abnehmen erwiesenermaßen noch effektiver als Ausdauertraining. Je nach Körpergewicht und Anzahl der Wiederholungen verliert man bei einer halbstündigen Einheit bis zu 550 Kalorien."

Grundumsatz und "Nachbrenneffekt"
Die Erklärung, warum Krafttraining so effizient beim Abnehmen hilft, ist relativ einfach: Zum einen wird durch Krafttraining langfristig Körperfett in Muskelgewebe verwandelt. Dadurch erhöht sich der Grundumsatz des Körpers, da Muskeln als besonders stoffwechselaktives Gewebe auch im Ruhezustand mit Energie versorgt werden müssen. Diese wird durch die Verbrennung von Kalorien freigesetzt. Zweitens bewirkt das Training einen so genannten „Nachbrenneffekt“, wodurch auch noch Stunden nach dem Training Körperfett verbrannt wird, auch wenn der Körper bereits ruht.

Tipp: Am besten lässt man sich von qualifizierten Trainern in einem gut ausgestatteten Fitnessstudio (z.B. INJOY) einen individuellen Trainingsplan erstellen. Die Preise für ein Monatsabo (ab ca. 50 Euro) sind erschwinglich und neben der Nutzung der Geräte ist darin oft auch die Nutzung von zusätzlichen Angeboten wie Wellness oder Sauna enthalten. Alle Infos, Tipps und einen Studiofinder gibt es auf www.injoy.de.